Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/32/d612573263/htdocs/Schlepper/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5763

Technik und Historie

Name: Flensburg
Ex: Bugsier 9
Rufzeichen: DG7392
MMSI-Nr.: 211435612
Werft: Jadewerft GmbH Wilhelmshaven, Baunummer 27
Baujahr: 1954
Flagge: Deutschland

Technische Daten

Länge: 21,90 m
Breite: 5,62 m
Tiefgang: 2,80 m
Vermessung: 62 BRT
Maschine: 1 x 6-Zylinder-Deutz, 470 PS, 120 l Hubraum

Schiffshistorie

Das Schiff wurde auf der Jadewerft in Wilhelmshaven gebaut und 1954 als „Bugsier 9“ bei der Bugsier-, Reederei– und Bergungs-Gmb H in Dienst gestellt.

Ende der 60er Jahre wurde der vordere Mast wurde abgenommen und dafür der Schornstein verlängert.

1971 in Hamburg aufgelegt.

30. April 1973 umbenannt in “Flensburg“, neuer Eigner war die Flensburger Schiffsbau Gesellschaft, in dieser Zeit wurde eine neue breite Scheuerleiste angebaut.

1992 im Besitz einer Buxtehuder Reederei an die Elbe und wechselte abermals den Eigner.

Bis ins Jahr 2000 steuerte das Schiff nun Alfred Mantwitz für das Wasser- und Schifffahrtsamt in Glückstadt. Einsatz: Eisbrecher auf der Elbe.

Dann wurde es außer Dienst gestellt. Mantwitz kaufte es, suchte seine Mitstreiter und legte mit der Restaurierung los. Er hielt mit vier weiteren Schlepper-Begeisterten das Schiff in Fahrt und brachte durch Gästetörns die notwendigen Unterhaltskosten auf. In dieser Zeit wurde auch das hölzerne Steuerhaus aufgesetzt.

2014 wurde der Schlepper an den Verein zum Erhalt des Motorgüterschiffs Gesine übergeben und damit in den Historischen Hafen Flensburg eingegliedert.